Archiv der Kategorie: deportes

Nos vemos en la Liga B!

964963_439683386128104_739455368_o

Werbeanzeigen

Gerechtes Unentschieden im Topspiel

Der C.D. Español gegen den 1. FC Naurod II – ein Hauch von Champions League  Kreisliga B wehte am Sonntagmittag durch das altehrwürdige Estadio Amöneburg. Auf hohem taktischen Niveau begegneten sich die beiden Mannschaften und von Beginn an war zu spüren, um was es hier heute geht. Mit einem Auswärtssieg wären die Gäste, bis dato die beste Rückrundenmannschaft der Liga, zumindest vorübergehend an den Spaniern vorbeigezogen. Die konnten ihrerseits mit einem Heim-Dreier nach dem FSV Wiesbaden dem nächsten Rivalen einen herben Dämpfer zu versetzen.

100_8849Die Zuschauer sahen eine ausgeglichene erste Hälfte mit den besseren Chancen beim C.D.E., Florian Straßers Schuss landete jedoch am Pfosten und auch Pirmin Clossés Kopfball fand den Weg nicht ins Tor. Hinten standen die Gastgeber relativ sicher, lediglich über Standards war Naurod gefährlich. Nach der Pause zunächst das gleiche Bild, doch dann traf Naurod aus dem Nichts nach einer Ecke. Der kleinste Nauroder auf dem Feld übersprang alle Spanier inklusive Keeper Marcos Joven Sangre und köpfte präzise unter die Latte. Doch die Spanier schlugen nur wenige Minuzten zurück und konnten die Partie wieder egalisieren. In der bisweilen hektischen Schlussphase hatten beide Mannschaften noch mal ihre Chancen, doch es blieb bei der gerechten Punkteteilung.

Damit bleibt in der Tabelle alles beim Alten: Der C.D.E. hat bei einem Spiel weniger immer noch einen Zähler Vorsprung auf Naurod und kann damit den Relegationsrang zwei weiter verteidigen. Am Sonntag geht’s weiter – beim SV Erbenheim.

100_8834

 

Spitzenspiel in der Kreisliga C: Der C.D.E. in Bierstadt

Gipfeltreffen werfen ihre Schatten voraus, egal ob in der Primera Divison, der Champions League oder der Kreisliga C. Am Sonntag (13 Uhr) muss der C.D.E. im wichtigsten Spiel des zugegeben noch sehr jungen Jahres zum unangefochtenen Tabellenführer nach Bierstadt. Die Rollen sind dabei klar verteilt: Wappen_klein Mit 55 Punkten und überragenden 126 Toren aus 20 Spielen dominiert die zweite Mannschaft des Gruppenligisten die Staffel nach Belieben und geht als klarer Favorit in das Spiel gegen die Españoles. Nur einen Ausrutscher leisteten sich die Nord-Wiesbadener, dieser allerdings war äußerst bemerkenswert: Mit 1:5 kamen sie Ende November beim 1. SC Klarenthal unter die Räder. In der Vorwoche blieb Bierstadt II in der Liga spielfrei und absolvierte stattdessen ein Freundschaftsspiel gegen den B-Ligisten SG Igstadt (5:5).

Weiterlesen

Getaggt mit , , , ,

Españoles in der Winterpause

Am vergangenen Sonntag stand das letzte Spiel für die Españoles im JahrWappen_klein 2012 an, nun erwartet uns eine lange und kalte Winterpause. Erst am ersten März-Wochenende geht es mit dem Ligabetrieb weiter, denn am ersten Spieltag im neuen Jahr ist der C.D.E. gleich eimal spielfrei. Das heißt: Volle zwölf Wochen Wettkampfpause!

Weiterlesen

Getaggt mit , , , , , , , ,

CDE trotzt Kälte und Gegner

Das bisschen Kälte macht uns doch nichts aus! Obwohl der Rest der Liga vor den Temperaturen und den ersten Schneeflöckchen Wappen_kleinkapitulierte und die BILD-Zeitung bereits seit Tagen vor der „Russenpeitsche“ warnte, bestritten die Jungs vom C.D. Español am Sonntag ihr 19. Saisonspiel gegen den SKC Munzur. Im hitzigen Duell mit den kurdischen Gästen behielten die Españoles am Ende einen kühlen Kopf und siegten verdient mit 3:1 (2:0).

Weiterlesen

Getaggt mit , , , , ,

Españoles gegen Munzur – Da war doch was..

Wappen_kleinAm Sonntag empfangen die Españoles den S.K.C. Munzur zum ersten Heimspiel in der Rückrunde (Sonntag, 14 Uhr) – die Paarung hat bereits eine interessante Vorgeschichte.

Wir schreiben den 29. August 2012, englische Woche in der Kreisliga Wiesbaden. Mittwochabend, Flutlicht, Regen. Der C.D.E. muss bei Munzur ran, genauer gesagt am Erlenweg, wo auch die Wiesbadener Germania beheimatet ist und wo die Españoles in der letzten Saison ständig „zu Gast“ waren, während der eigene Platz nämlich renoviert wurde. Nachdem Munzur mehr oder weniger geschickt den Spielbeginn um 15 Minuten herausgezögert hatte, damit noch zwei Spieler kurzfristig hinzustoßen konnten, wurden unsere Spanier von dieser Verzögerungstaktik auf dem ganz falschen Fuß erwischt – nach fünf Minuten führte Munzur schon mit 2:0.

Weiterlesen

Getaggt mit , , , , ,
Werbeanzeigen